Schlossgärten und Parks

Die schon immer auf den internationalen Handel ausgerichteten Niederlande, das milde Seeklima und das überall vorhandene Wasser sorgten dafür, dass die Niederlande zu einem europäischen Zentrum für (exotische) Blumen und Pflanzen wurden. In dem reich gewordenen Land legten wohlhabende Bürger und Adelige prachtvolle Landgüter und üppige Gärten an. Die Gärten und Parks weisen eine große Vielfalt an Landschaftsstilen auf und sind häufig gewissenhaft und im Originalzustand gepflegt worden. Sie zeugen von den vielfältigen Gartenentwürfen, die im Laufe der Jahrhunderte Revue passierten.

Landgut Kraaybeekerhof

Machen Sie einen Spaziergang im Garten und genießen Sie die duftenden und farbenfrohen Blumen, Kräuter und Gemüsesorten. Oder ernten Sie Ihr eigenes biodynamisch angebautes Gemüse und Bio-Kräuter. 

Nationaldenkmal Garten Palais Soestdijk

Die niederländische Garten- und Landschaftsgestaltung ist von zwei Landschaftsarchitekten geprägt worden: Johan David Zocher senior und sein Sohn Jan David junior. Aus diesem Grund wurde der Garten zum Nationaldenkmal erklärt.

Besuchen Sie Schloss Renswoude

Der schattige Schlosspark mit dem "Grand Kanal" ist ideal für einen Spaziergang. 

Den größten Garten der Niederlande

Der 27 Hektar groβe Garten ist der gröβte Baumgarten Hollands! Erkunden Sie den Garten auf Schlängelwegen und bewudern Sie die prachtvollen, manchmal 'vergessenen' Pflanzen und Blumen.

Außenstandort zwischen Stadt und Land

Das Landgut wurde kürzlich restauriert nach dem Stand um die Jahrhundertwende, d. h. es wurde im Stile der englischen Landschaft angelegt. Es ist ideal für Spaziergänger und Naturliebhaber.

Möchten Sie gerne wissen, welche berühmten Bewohner und Besucher an diesen eindrucksvollen Orten zu Gast waren?

Treten Sie in Ihre Fußstapfen